Konzernrichtlinien

Der vorliegende Code of Conduct ist eine für alle Unternehmensbereiche und Beteiligungsgesellschaften (mit einem Anteil von mehr als 50 %) der VOIT Automotive GmbH (im Folgenden gemeinschaftlich „VOIT“ genannt) verbindliche Formulierung zentraler Werte unseres Unternehmens und der gesamten Geschäftsführung.

Dieser Kodex erhebt jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Er beabsichtigt vielmehr in erster Linie die klare Kommunikation und das Bekenntnis zu ethisch einwandfreiem und rechtmäßigem Verhalten. Unethisches oder gar wirtschaftskriminelles Verhalten wird durch VOIT unter keinen Umständen geduldet. Jeder Mitarbeiter hat aber immer die Möglichkeit, sich bei Fragen und Zweifelsfällen in solchen Angelegenheiten an geeignete Ansprechpartner, zuvorderst die Vorgesetzten, zu wenden. Wir werden darauf achten, dass offene Kommunikation und Transparenz auch und insbesondere in diesem Bereich beachtet und praktiziert werden.

Diese Konzernrichtlinie soll dabei helfen, Korruptionsrisiken zu erkennen und Gesetzesverstöße zu vermeiden. Nach den Vorgaben des Code of Conduct sind Geschenke, die einen Schwellenwert von EUR 35,00 überschreiten, und Einladungen, die über ein normales Geschäftsessen hinausgehen, dem Leiter Compliance oder zuständigen Compliance Beauftragten anzuzeigen und von diesem vorher genehmigen zu lassen. Die vorliegende Richtlinie dient unseren Mitarbeitern als zusätzliche Orientierungshilfe und soll sie im Einzelfall davor bewahren, mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten.

Dieser Lieferantenkodex beschreibt die Mindeststandards, welche VOIT an seine Geschäftspartner im Hinblick auf ethisches Verhalten, Arbeitsbedingungen, Menschenrechte, Gesundheitsschutz, Arbeitssicherheit, Umweltschutz und die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben knüpft.