Der Strukturwandel und die weltweite Pandemie machen es den exportorientierten saarländischen Unternehmen der Automobilindustrie derzeit schwer. Zeit, andere Wege zu gehen, um die Herausforderungen zu überwinden. Das St. Ingberter Unternehmen VOIT Automotive verhandelte in enger Kooperation mit dem Betriebsrat und den Mitarbeitern jetzt einen Zukunftstarifvertrag, mit dem es in Summe 5 Mio Euro einspart und damit die geplanten 22 Mio Investitionen in neue Produkte aus dem Elektro- und Hybridbereich ermöglicht. „Die Mitarbeiter verzichten auf Teile des Weihnachts- und Urlaubsgeldes. Damit verzichten sie 2021 auf 5% und 2022 nochmals um 2,3% ihres Jahreseinkommens“, so der geschäftsführende Gesellschafter Hendrik Otterbach. Dafür solle die Belegschaft auch an zukünftigen Gewinnen beteiligt werden. Der Zulieferer, der Teile für Antriebstechnik und Assistenzsysteme herstellt, möchte mit diesem Zukunftstarifvertrag den Standort und die Arbeitsplätze seiner fast 900 Mitarbeiter sichern. Das saarländische Unternehmen hofft langfristig auf einen Produktanteil von 50% im Bereich der Elektromobilität.

© Barbara Hartmann – saaris

Ansprechpartner

Hendrik Otterbach

Chief Financial Officer (CFO) / Managing Partner

Sandra Dellmann

Betriebsratsvorsitzende
+49 (0) 6894 909-1160 sandra.dellmann@voit.de

Valerio Palermo

Corporate Design and Visual Marketing
+49 6894 909-1403 valerio.palermo@voit.de